Ausstattungspartner
Partner

Damenteam 2016/17

Umbruch nach turbolenter Saison

Cup_Siegerehrung

Nach der doch turbulenten letzten Saison mit dem tollen
2. Platz im Harald Rößler Cup von den Damen 1, aber
doch eher mäßigen Ergebnissen in der Liga sowohl bei
Damen 1 als auch den Damen 2 wird es bei unseren
Damenteams in der kommenden Saison doch viele
Verändungen geben.

 

 

 

Eine Mannschaft in der Meisterschaft

Eine Veränderung ist, dass wir auf Grund der zahlreichen Veränderungen nur noch mit einer Damenmannschaft
in der Meisterschaft vertreten sein werden. Mit einer gesunden Mischung und routinierten und teilweise ganz jungen Spielerinnen werden wir versuchen die Leistungen zu stabilisieren. Im Vordergrund stehen bei der im August startenden Vorbereitung definitiv das Formen einer neuen Einheit.

Wir müssen darauf achten, dass wir die phasenweise sensationellen Leistungen der vergangenen Saison, durch kontinuierlich forderndes und förderndes Training so stabilisieren, dass wir diese auch über 5 Sätze abrufen können, wenn es erforderlich ist. – so Christian Kies-Humer, der Coach der vergangenen Saison

Der Trainer

Klar ist in der Zwischenzeit auch wer das Amt des Trainers übernehmen wird. In der kommenden Saison wird Joachim Binder das Ruder übernehmen und versuchen diese neue Mannschaft zu einer Einheit zu formen.

Das Ziel

Als Ziel wurde vom neuen Team ganz klar der Klassenerhalt in der 1. Landesliga ausgegeben. Dies ist auch durchaus realistisch.

Die Gegner der 1. Landesliga

ASKÖ Linz-Steg 2
ASKÖ Sparkasse Pregarten
ATSV St. Valentin
ATSV Braunau
ASKÖ Powervolleys Freistadt
UVC Weberzeile Ried im Innkreis
SG Prinz Brunnenbau Volleys Ried/Riedmark
Union VC Esternberg

Besonders interessant werden die Duelle gegen ATSV St. Valentin werden, welche ab dieser Saison von unserem ehemaligen Trainer Armin Fluch trainiert werden.